TuS Nortorf - Kaltenkirchener TS 2:3 (0:2)

Die TuS Liga startet mit einer knappen Heimniederlage in das Fußballjahr 2014. Trotz überlegen gestalteter erster Halbzeit lag Blau-Weiß-Rot bereits zur Pause durch zwei Treffer nach Standardsituationen mit 0:2 hinten. Stefan Schlotfeldt sorgte mit seinem Anschlusstor kurz nach Wiederanpfiff für Hoffnung im TuS Lager, die jedoch mit einem verwandelten Elfmeter der Gäste im Keim erstickt wurde. Bennit Struve sorgte schließlich für den 2:3 Endstand, der aufgrund der Spielanteile  als durchaus glücklich für die KTS zu bezeichnen ist.

Vorschau in den Kieler Nachrichten vom 28.02.2014:

 

TuS Nortorf – Kaltenkirchener TS

 

Die KTS legte mit dem 5:2 gegen den FC Itzehoe und dem 1:1 in Wankendorf einen starken Saisonstart hin, ehe die Nortorfer mit ihrem 2:1-Erfolg den Kaltenkirchenern nicht nur die erste Niederlage bescherten, sondern die KTS für längere Zeit aus dem Tritt brachten.

 

„Der Stachel dieser Niederlage sitzt tief“, erwartet TuS-Trainer Thomas Arndt einen mit Revanchegelüsten auftrumpfenden Tabellenneunten, der sich in der Winterpause mächtig verstärkt hat. Derweil ist Arndt zum Improvisieren gezwungen. Rotsünder Finn-Lasse Döring (ein letztes Mal gesperrt) fehlt ebenso beim Zehnten wie Florian Jenert (Australien), Florian Viergutz (Seminar), Benedikt Jensen (Dienst), Ole Redmann (Knieprobleme), Simon Kortum (Nasen-Operation), Tim Bracker (Oberschenkelzerrung) und Stefan Lampe (Bänderverletzung).

 

„Tendenz Ausfall“, heißt es auch bei dem Top-Torschützen Bennit Struve (zwölf Tore), der sich mit einer Fersenprellung herumschlägt. Nortorfs Coach trotzt der Personalmisere: „Dann müssen es andere richten, unsere Zweite ist ja auch spielfrei.“

 

Testspiele des TuS Nortorf in der Winterpause: TSV Bordesholm (2:0), SV Henstedt-Ulzburg (0:2), SV Bönebüttel-Husberg (2:1), TSV Flintbek (4:4).

Vorschau im Holst. Courier auf das ursprünglich am 07. Dezember angesetzte Spiel  (shz.de) vom 06.12.2013:

 

TuS Nortorf – Kaltenkirchener TS

 

Ausgangslage: Für den Achten TuS Nortorf (16 Spiele/23 Punkte/36:39 Tore) ist auch nach der Partie gegen den Zehnten Kaltenkirchen (17/19/38:44), der jüngst zwei Spiele in Folge gewann, voraussichtlich noch keine Winterpause. Denn am Sonnabend, 14. Dezember, wurde das Nachholspiel der Mittelholsteiner beim TSV Lägerdorf angesetzt.

 

Stimmungsbild: „Die KT hat eine spielerisch gute Truppe, die seit dem Trainerwechsel (Dominik Fseisi löste im Oktober Andreas Jeschke ab, Anm. d. Red.)im Aufwind ist. Aber wir haben daheim erst ein Spiel verloren und wollen uns gebührend von unseren Fans verabschieden“, sagt Nortorfs Trainer Thomas Arndt, der eine Sperre von sechs (!) Partien auf Grund der Roten Karte für Finn-Lasse Döring aus dem Derby gegen Olympia schlucken musste. Stefan Fischer wird trotz eines angeschlagenen Nasenbeins im Tor stehen.

 

Es fehlen: Pisani, S. Schlotfeldt (beide langzeitverletzt), Jenert (Auslandsaufenthalt), Bracker (Bänderriss), Maaß (Knieverletzung), Döring (Rotsperre), Kortum (Gelb-Rot-Sperre). – SR: Schmidt (Todenbüttel). – Hinspiel: In Kaltenkirchen siegte Nortorf mit 2:1. – Courier-Tipp: Nortorf gewinnt abermals mit 2:1.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Werde TuS Liga Fan auf facebook