Dank 6 Punkten über Ostern: Sprung auf Tabellenplatz 7

Die TuS Liga hat mit ihren beiden verdienten Erfolgen in Nachholspielen gegen namhafte Gegner am Osterwochenende einen großen Schritt in Richtung Primärziel Klassenerhalt gemacht. Im Heimspiel am Ostersamstag konnte der VfR Horst mit 1:0 (0:0) geschlagen werden (Torschütze Bennit Struve), ehe am Ostermontag die weite Reise zur Alemannia nach Wilster ebenfalls mit einem 1:0 (0:0) Sieg versüßt wurde (Benedikt Jensen erzielte kurz vor Spielende das goldene Tor).

Maximale Punktzahl über Ostern!

6 Punkte, gegen zwei besser platzierte Gegner, lautet die sehr gute Bilanz der Nachholspiele über Ostern. Mit 1:0 Siegen gegen den VfR Horst und bei Alemannia Wilster setzt die Liga ein Ausrufezeichen und meldet sich zurück. Gerade die Art und Weise dürfte das Team positiv stimmen, handelte es sich doch trotz der Knappheit um verdiente Siege. In beiden Partien versäumte es die Elf früher die besseren Momente zu nutzen und kam erst spät zum Siegtreffer.

Gegen Horst war es Bennit Struve der in der 81. einnetzte, gegen Wilster jubelte Bene Jensen gar erst in der 87.Minute.

 

Aufstellung vs. VfR Horst: Ladendorf - K.Bracker, Doege, Lampe, Jensen - Reuter, Hülsen, Schmahl, Fuhrmann, Struve, Sievertsen eingewechselt: Volquardsen, T.Bracker, Grimm

 

Auftstellung vs. Wilster: Ladendorf - K.Bracker, Butenschön, Lampe, Schwartz - Reuter, Doege, Volquardsen, Furmann, Hülsen - Sievertsen eingewechselt: Jensen, T.Bracker, Schuster 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
Werde TuS Liga Fan auf facebook